Einem Phantom auf der Spur

Die Wiederansiedlung des Habichtskauzes ist ein spannendes Unterfangen. Bisherige Untersuchungen konzentrieren sich primär auf Brutbiologie, Nahrungsspektrum und Raumnutzung der Eulen.
Die freigelassenen, markierten und z.T. besenderten Vögel bieten hervorragende Möglichkeiten ihr Verhalten und ihre ökologische Einnischung zu studieren.

Fragen zur ökologischen Abgrenzung gegenüber dem Waldkauz, die Lebensraum-Qualitätsmerkmale nachhaltig bewirtschafteter Wälder und die sukzessive Ausbreitung vom Freilassungsgebiet entlang der Alpennordseite sind einige Themen, die uns in Zukunft beschäftigen werden.